...

ELMA CRM+ ist sehr flexibel und kann leicht an die Struktur Ihres Unternehmens angepasst werden. Der Verkaufsprozess, die Geschäftsprozesse, die Struktur des Unternehmens lassen sich nur mit wenigen Mausklicks konfigurieren. Komplexere Aufgaben können mit vorgefertigten Komponenten oder mit einem Programmcode auf MS.NET C# gelöst werden.

 

Unternehmensstruktur

Erstellen eines Organigramms ist der erste Schritt bei der Implementierung von ELMA.

Wir haben dafür einen grafischen Editor entwickelt. Mit dieser Software können Sie ein Schema Ihres Unternehmens zeichnen, wo einzelne Strukturen auf übersichtliche Weise miteinander verknüpft sind.

Sehr komplexe Organigramme können im grafischen Editor in mehrere Teile aufgeteilt werden.

Gestaltung der Unternehmensstruktur

Konfigurierung des Verkaufstrichters

Verkaufstrichter

Der Verkaufstrichter beschreibt den Weg, den ein Verkaufsprozess vom Erstkontakt bis zum Geschäftsabschluss gehen sollte. Der Verkaufstrichter zeigt, wie Ihr Unternehmen Leads generiert und zu Kunden entwickelt.

Mit ELMA CRM+ können Sie Ihren Verkaufstrichter individuell einrichten. Das System erlaubt sogar mehrere Verkaufstrichter gleichzeitig zu benutzen. Das ist besonders von Vorteil, wenn Ihr Unternehmen verschiedene Produkte oder Dienstleistungen anbietet.

In ELMA CRM+ können Sie Ihre spezifische Version des Verkaufstrichters erstellen und einen optimalen Verkaufsprozess mithilfe von Geschäftsprozessen gestalten.

 

Geschäftsprozesse

Im Geschäftsprozesseditor können Sie den Verkaufsprozess als ein anschauliches Schema darstellen. Die Geschäftsprozessmodellierung erfolgt in ELMA aufgrund vom internationalen Standard BPMN 2.0.

Für mehr Informationen über die Geschäftsprozesse in ELMA CRM+ folgen Sie bitte dem Link  >>

Geschäftsprozessmodellierung

Einstellung der Zugriffsberechtigungen

Zugriffsberechtigungen

Festlegung der Zugriffsrechte für die CRM-Objekte ist immer eine Einzelfallentscheidung und ist abhängig von der Art des Verkaufsprozesses, von der Struktur der Vertriebsabteilung usw.

ELMA CRM+ ermöglicht eine flexible Einstellung der Zugriffsrechte auf die CRM-Objekte.

Standardoptionen:

  1. Manager haben Zugriff nur auf ihre Einträge, der Abteilungsleiter hat Zugriff auf alle Einträge.
  2. Alle Manager der Filiale Nr. 1 haben Zugriff auf die in ihrer Filiale gemachten Einträge, aber sie können die Einträge von anderen Filialen nicht einsehen. Die Zentrale hat Zugriff auf sämtliche Einträge.
  3. Die Kunden können in Gruppen je nach der Branche eingeteilt werden, Manager aus der jeweiligen Branche haben Zugriff auf die Daten von den Kunden nur aus ihrer Branche.
  4. Es kann eine kleine Gruppe von VIP-Kunden erstellt werden, und nur gewissen Mitarbeitern wird der Zugriff auf ihre Daten gewährt.

U. a.

Sie können auch andere Zugriffsberechtigungen erstellen und die oben aufgeführten auf beliebige Art miteinander kombinieren.

Objektinformationsseiten

Sie können die im System angezeigten Objekt-Informationen bearbeiten und neue Attribute anlegen. Das erfolgt in dem Form-Builder.

Ein Objekt kann mehrere Informationsseiten haben. Je nach den Rechten, die ein Benutzer über seine Gruppenzugehörigkeit besitzt, erhält er Zugriff nur auf eine von diesen Seiten.

 

Seiteneinrichtung

Filtereinstellung

Filter

ELMA CRM+ unterstützt gefilterte Ansicht der CRM-Objekte.

Die dargestellten Informationen können nach Attributen oder auch nach komplexeren Bedingungen und Verbindungen mit den anderen Objekten gefiltert werden, dafür wird die Datenverwaltungssprache EQL verwendet.

Es sind zwei Arten von Filtern vorgesehen: gemeinsam genutzte und eigene Filter. Zugriff auf gemeinsam genutzte Filter wird vom Administrator eingestellt. Eigene Filter konfigurieren die Benutzer selbst.

 

Portal

Sie können die Ansicht von ELMA CRM+ im Webportal individuell einrichten. Es sind folgende Möglichkeiten vorgesehen:

  • Neue Seiten hinzufügen. Oft bedarf es der Darstellung von mehreren Dokumenten auf einer Seite. Das können zum Beispiel Verträge und die im Unternehmen geltenden Regeln für die Arbeit mit den Verträgen sein. Hier kommt der Portal-Editor zur Hilfe.
  • Für jede Benutzergruppe kann eigener Satz von solchen Seiten erstellt werden.
  • Jeder Benutzer kann die Seitenansicht nach eigenen Wünschen anpassen. Manager können z.B. Portlets mit den am häufigsten verwendeten Daten auf die Seite hinzufügen.
  • Der Portal-Editor bietet eine breite Palette an leistungsfähigen Funktionen. Sie können die Menüstruktur und Buttons bearbeiten, neue Interfaces hinzufügen usw.

Konfigurieren des Portals

Demoversion ausprobieren